Buche einen Guide
Deutschsprachige Führungen für vorgebuchte Gruppen



UpplevVadstena AB
Der neue Führer für Vadstena, Vättern, Tåkern, Omberg & Dal


Über UpplevVadstena

UpplevVadstena.se ist der führende digitale Besuchs- und Veranstaltungsführer für Vadstena und die nahegelegenen Naturgebiete Vättern, Tåkern und Omberg.

Unsere Mitarbeiter sind examinierte und erfahrene Vadstenaguider und arbeiten täglich mit den Sehenswürdigkeiten, Besuchszielen und der Geschichte unserer Stadt und Umgebung. Deutsch ist eine unserer Muttersprachen. Deshalb bieten wir Ihnen gerne Führungen in deutscher Sprache an. Fragen Sie nach unseren Preisen und Programm.


Kontakt

UpplevVadstena AB
Skedagatan 208, 592 93 Borghamn, Schweden
 +46-143-201 19,  +46-76-765 1317


Stadtspaziergang in Vadstena

Vadstena zwischen Rathausmarkt und Hl. Birgittas Kloster

Udd Jönssons Haus Udd Jönssons Haus

Bischofshaus von 1473 Bischofshaus von 1473

Rathausmarkt - Storgatan - Heiliggeistspital - Abtei Pax Mariae - Strandpromenade - Kloster Vadstena und Klosterkirche - Roter Turm - Bischofshaus

Zwischen Wasa-Schloss und Klosterviertel liegt die Altstadt von Vadstena mit schmalen Strassen und Gränden und verbreitet mittelalterliches Flair. Dort befinden sich über dreissig kulturhistorische Gebäude, von denen die ältesten aus der Zeit der Stadtgründung und Klosterzeit ab dem 15. Jahrhundert stammen. Interessant ist der Rathausmarkt mit seinem Rathaus von 1460 und unterschiedlichsten Gebäuden aus allen Jahrhunderten. Auf dieser Stadtwanderung verbinden Sie einen erholsamen Spaziergang mit einer Entdeckungsreise durch die Stadt und ihre Geschichte.

Sprachen: Deutsch, Schwedisch
Dauer: 1 - 1 1/2 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen / Gruppe und Guide
Preis: 1500 kr inkl. Mwst
Kleingruppenpreis: 100 kr per Person, mindestens 600 kr inkl. Mehrwertsteuer.

Die obige Beschreibung folgt der "traditionellen" Route. Wir passen die Führung aber auch gerne Ihren speziellen Wünschen an.


Vadstena Klosterkirche

Führung durch die Klosterkirche von Vadstena

Grabmal des Herzog Magnus. Foto: Bernd Beckmann Grabmal des Herzog Magnus

Reliquienschrein der Hl. Birgitta. Foto: Bernd Beckmann Reliquienschrein der Hl. Birgitta

In den Offenbarungen der Hl. Birgitta befinden sich detaillierte Vorschriften, wie Kloster und Kirche gebaut werden sollten. Die Kirche sollte schlicht, demütig und stark sein, eine Hallenkirche mit drei gleich hohen Schiffen, fünfzehn Kreuzgewölben ohne bemalte Fenster, mit weiss gekalkten Innenwänden. Als Baumaterial wurde Kalkstein aus dem Steinbruch in Borghamn, südlich von Vadstena, verwendet.

Das Kloster wurde als Teil einer Erweckungsbewegung gebaut, und das Klostergelände so gestaltet, um Besucher von Nah und Fern entgegennehmen zu können. Um Platz für einen grossen, offenen Versammlungsplatz zu schaffen, erhielt die Kirche ihren Eingang im Osten mit dem Hochaltar im Westen, ganz entgegen kirchlichem Brauch. Die Pilger hatten Zugang zum Kirchenflur, während sich der Chor der Nonnen auf einer Empore im Mittelschiff befand. Die Mönche hatten ihren Chor im Westteil der Kirche. Das Kloster wurde 1384 und die Kirche 1430 eingeweiht.

In der Klosterkirche befinden sich mehrere mittelalterliche Gegenstände, darunter mehrere Altäre und die zwei bekanntesten Birgittenstatuen, die "realistische" und die "visionäre" Birgitta. Birgittas Reliquienschrein enthält sterbliche Überreste sowohl von Birgitta als auch ihrer Tochter Katarina.

Sprachen: Deutsch, Schwedisch
Dauer: 1 Stunde
Teilnehmerzahl: max. 30 Personen / Gruppe und Guide
Preis: 1250 kr inkl. Mwst
Kleingruppenpreis: 100 kr per Person, mindestens 600 kr inkl. Mehrwertsteuer.

Die Führung durch die Klosterkirche von Vadstena kann kann mit einem Besuch des Sancta Birgitta Klostermuseum oder einer Stadtwanderung abgeschlossen oder kombiniert werden.
Bei einem Besuch des Klostermuseums gelten die dortigen Eintrittspreise für Gruppen.


"Birgittawanderung"

Vadstena Kloster und Klosterkirche

Königspalast von 1260, heute Klostermuseum ubnd Klosterhotels Königssaal. Königspalast

Reliquienschrein der Hl. Birgitta. Foto: Bernd Beckmann Reliquienschrein der Hl. Birgitta

Vadstena Kloster und Vadstena Klosterkirche

1346 testamentierten König Magnus Eriksson und seine Frau Königin Blanka ihren Königspalast von ca. 1260 für die Gründung einer königlichen Grabeskirche mit angeschlossenem Kloster. Gleichzeitig empfing Birgitta Birgersdotter Offenbarungen, in denen Gott ihr den Auftrag gab, einen neuen Klosterorden mit Sitz in Vadstena zu gründen. Zuletzt wurde Birgittas Vision zur Wirklichkeit, und Vadstena wurde das Mutterkloster des Erlöser- bzw. Birgittinerorden...

Wir besuchen das mittelalterliche Klosterviertel und erfahren mehr über Birgittas Offenbarungen, die Klostergründung und Geschichte der Anlage, die Bauten als auch deren Architektur. Die Führung schliessen wir in der Klosterkirche mit ihren mittelalterlichen Kunstwerken und Altären ab.

Sprachen: Deutsch, Schwedisch
Dauer: 1 Stunde
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen / Gruppe und Guide
Preis: 1250 kr inkl. Mwst. zuzüglich Besuchsabgabe für geführte Gruppen in der Klosterkirche
Kleingruppenpreis: 100 kr per Person, mindestens 600 kr inkl. Mehrwertsteuer. Max 10 Teilnehmer.

Die Birgittawanderung kann auch mit einem Besuch im Sancta Birgitta Klostermuseum abgeschlossen oder kombiniert werden. In diesem Falle fällt Eintritt für die Gruppe im Klostermuseum an.


Hospitalswanderung

Das 500jährige Hospital des Mårten Nilsson Skinnare von Mittelalter bis Gegenwart

Trefaldighetsgården und Kirche Trefaldighetsgården und Kirche

Mårten Skinnares Haus Mårten Skinnares Haus

Vadstena Hospital - Mårten Skinnares Haus - Grosses Tollhaus - Hospitalsmuseum - Dahlströmska Gården - Ludvig Wilhelm Gahnes Grab - Empiren - Klosterbereich zur Hospitalszeit

Seit der Stadtgründung 1400 befand sich in der Innenstadt von Vadstena ein Heiliggeistspital. Als immer grössere Pilgerscharen die Klosterkirche besuchten, stiftete der Kaufmann Mårten Nilsson Skinnare 1519 der Stadt ein neues Hospital östlich des Klosters. 1826 ging daraus das erste schwedische Zentralhospital für Geisteskranke hervor, an dem 1829 auch Schwedens erster Psychiater, Georg Engström, seine Arbeit aufnahm. Ihm verdanken wir eine intensive Beschäftigung mit den Kranken und detaillierte Führung von Krankenakten.

Das Hospital wuchs schnell und breitete sich auch über andere Bereiche der Stadt aus. Als Mitte des 20. Jahrhunderts viele Gebäude nicht mehr für die Psychiatrie geeignet waren, entstand in Vadstena eine ganz neue Krankenhausstadt, das Birgitta-Viertel. Zu dieser Zeit erlebte das Birgitta-Krankenhaus auch seine Blütezeit mit 1100 Patienten und 1000 Mitarbeitern. Mit dem Aufkommen neuer Behandlungsmethoden, wurden die Patienten grösstenteils nach Hause entlassen und die grossen Einrichtungen geschlossen. Heute ist in Vadstena nur noch eine gerichtspsychiatrische Klinik vorhanden.

Folgen Sie unserem Guide auf einem Spaziergang zu den guterhaltenen Hospitalsgebäuden wie Mårten Skinnares Haus aus dem 16. Jahrhundert, dem Grossen Tollhaus und Dreifaltigkeitsgården, und erfahren Sie mehr über Vadstenas Geschichte als Hospitals- und Krankenhausstadt.

Sprachen: Deutsch, Schwedisch
Dauer: 1 - 1 1/2 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen / Gruppe
Preis: 1250 kr inkl. Mwst.


Kulturguidningar i Dal
Führungen im Südteil der Gemeinde Vadstena (Östgöta Dal)


Über Kulturguidningar i Dal

Das Projekt "Kulturguidningar i Dal" wurde 2016 von Vadstena och Östgöta Dals Guider gegründet, um das Kulturerbe im Südteil der Gemeinde Vadstena dem Besucher näher zu bringen. Dal ist die fruchtbare Landschaft zwischen der Stadt, Vättern, Tåkern und dem Omberg, die zu der früheren Landgemeinde Östgöta Dal beziehungsweise der Dals Harde gehörte.

Hier befinden sich die ältesten mittelalterlichen Steinkirchen Schwedens, vorgeschichtliche Stätten wie Wallburgen und Grabfelder, bildschöne Natur und das historische Borghamn (Borghamn Strand).

”Stein erschuf Borghamn” ist unsere Hauptprojekt. Desweiteren bieten wir Ortswanderungen, Kirchenführungen und Besuche anderer Stätten an.


Kontakt

Vadstena och Östgöta Dals Guider
Skedagatan 208, 592 93 Borghamn
 +46-143-201 19,  +46-76-765 1317
- Kulturguidningar i Dal


Kalkstein erschuf Borghamn

Das Borghamn der Göta Kanalgesellschaft und des Arbeitskorps der Krone

Borghamn Strand. Foto: Bernd Beckmann Borghamn Strand

Borghamns alter Kalksteinbruch. Foto: Bernd Beckmann Borghamns alter Kalksteinbruch

Das Borghamn der Göta Kanalgesellschaft und des Arbeitskorps der Krone - Fischereimuseum - Bockakyrkogården (Strafgefangenenfriedhof) - Borghamns Kalksteinbruch

Unterhalb von Königin Ommas Burg auf der Nordseite des Omberg wurde seit ca. 1100 Kalkstein gebrochen und viele Steine zum Bau bekannter Gebäude Schwedens geliefert, beispielsweise für das Kloster in Alvastra, die Klosterkirche in Vadstena und das Nationalmuseum in Stockholm. Lieferungen zum Bau des Göta Kanals und der Festung in Karlsborg waren der Anlass dafür, daß der Hafen mit seinen Gebäuden angelegt wurde und der Ort 1842 seinen Namen erhielt. Folgen Sie unserem Guide auf einer Führung durch das Borghamn der Göta Kanalgesellschaft und des Arbeitskorps der Krone und durch die Eichenlandschaft des Ombergs zum Bockakyrkogården und Kalksteinbruch.

Sprachen: Deutsch, Schwedisch
Dauer: 1 - 1 1/2 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen / Gruppe
Preis: 1250 kr inkl. Mwst. zuzüglich Besucherabgabe/Kaffee in Borghamn Strand.
Kleingruppenpreis: 100 kr per Person, mindestens 600 kr inkl. Mehrwertsteuer zuzüglich Besucherabgabe/Kaffee in Borghamn Strand.

Wir passen die Führung gerne Ihren Wünschen an.


Fluchtburgen des Omberg: Drottning Ommas Borg

Ommaburg, Natur und Milieu am nördlichen Omberg

Kulturhistorisk guidning i Borghamns äldsta del. Foto: Bernd Beckmann Am Bockakyrkogården

Ommaborgen och andra historiska miljöer på norra Omberg. Foto: Bernd Beckmann Drottning Ommas Borg

Bockakyrkogården - Ombergs Tierpark - Brottsledet - Dorfwege zum Omberg - Tanzbahn im Walde - Königin Ommas Burg - Grossmutters Quelle - Marsafällan u.a.m.

Folgen Sie unserem Guide und entdecken sie die Natur und historischen Milieus auf der Nordseite des Ombergs aus der Folkswanderungszeit, der Zeit des königlichen Jagdgeheges, der Blütezeit des Steinbruchs und späterer Epochen.

Bringen Sie feste Schuhe mit.

Sprachen: Deutsch, Schwedisch
Dauer: 1 - 1 1/2 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen / Gruppe
Preis: 1250 kr inkl. Mwst. zuzüglich Besucherabgabe/Kaffee in Borghamn Strand.
Kleingruppenpreis: 100 kr per Person, mindestens 600 kr inkl. Mehrwertsteuer zuzüglich Besucherabgabe/Kaffee in Borghamn Strand.


Mittelalterliche Kirchen in Östgöta Dal: Rogslösa

Kirche und Friedhof in Rogslösa

Rogslösa kyrka. Foto: Bernd Beckmann Rogslösa Kirche

Rogslösadörren, detalj. Foto: Bernd Beckmann Rogslösatür

Die Kirche in Rogslösa wurde im 12. und 13. Jahrhundert als Hofkirche errichtet und ersetzte seinerzeit eine frühere Holzkirche. Die Kirche hat eine komplizierte Baugeschichte und ist hauptsächlich für ihre einzigartige Kirchentür mit Darstellungen des Hl. Eustachius und des Sündenfalls bekannt.

Auf dem Friedhof sind u.a. Lydia Wahlström (1869-1954), ein aktives Mitglied der schwedischen Wahlrechts- und Frauenbewegung, die Mehrzahl der "phantastischen Schwestern in Häckenäs" sowie der Reichstagsabgeordnete Jonas Andersson aus Häckenäs, Mitbegründer der Volkshochschule in Östgöta Dal und Östergötland sowie weitere Persönlichkeiten begraben.

Sprachen: Deutsch, Schwedisch
Dauer: 1 - 1 1/2 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen / Gruppe
Preis: 1250 kr inkl. Mwst.
Kleingruppenpreis: 100 kr per Person, mindestens 600 kr inkl. Mehrwertsteuer. (von Mai bis August kurzfristig buchbar).