Ganzbild


Naturlehrpfade

Buchenwaldpfad

  0,6 km

Erleben Sie die "Säulenhalle" des Buchenwaldes am Ekoparkcenter Omberg.

Der 650 m lange Rundweg lässt sich sehr leicht mit Rollstuhl, Rollator und Kinderwagen bewältigen. Sehbehinderte können sich an einem Führungsseil orientieren. Am Wegesrand befinden sich zwei Rastplätze mit Tisch, desweiteren Sitzbänke auf einer Brücke über den schönen Bach. Im Frühjahr gibt es im Wald ein prächtiges Vogelgezwitscher. Da blühen auch Buschwindröschen, dunkles Lungenkraut und Veilchen. Im Sommer sorgt der tiefe Schatten des Buchenwaldes für Ruhe und Gelassenheit. Der Buchenwald am Ekoparkcenter ist "nur" 130 Jahre alt und war früher Ackerfläche des Hofes Stocklycke. Halten Sie Ausschau nach Lesesteinhaufen und Überbleibseln von Gräben, über die kleine Brücken führen.


Omberg und Eiszeit

  2,0 km

Wissen Sie, was ein Gletscherkanal, Sander und Toteissee sind? Schilder an diesen und anderen Hinterlassenschaften erzählen die Geschichte der Eiszeit und ihre Bedeutung für die heutige Landschaft des Ombergs. Der Pfad führt Sie auch an das Steilufer des Vättern, zur Aussicht bei Oxbåset und die frühere Uferlinie des gewaltigen Baltischen Eismeeres.


Bäume, Büsche und Wald

  1,8 km

Lernen Sie, unsere am häufigsten vorkommenden Bäume und Sträucher zu erkennen! Auf den Schildern entlang des Weges kann man auch über Veränderungen der Landschaft und der Wälder von der Eiszeit bis heute lesen. Welche Baumarten kamen zuerst hierher und welche zuletzt? Warum können viele Gewächse und Tiere wärmerer Epochen auch heute auf dem Omberg gedeihen?

Wanderwege

Ellen Keys led

  6,0 km

Diese Wanderung bietet meilenweite Aussichten, Buchenwälder, die nach Bärlauch riechen, knorrige Uferwälder und eine blühende Mähwiese.

Der Wanderweg führt vom Parkplatz in Stocklycke über die Kieselos zum Vättern herunter. Nach 200 m erreichen Sie eine Mähwiese - eine der artenreichsten und am stärksten gefährdesten Landschaftsarten in Schweden.

Von Stocklycke hamn schlängelt sich der Weg über Rödgavelns Höhle durch einen abwechslungsreichen Uferwald zum Naturschutzgebiet Bokskogen (Buchenwald). Südlich des Naturschutzgebietes baute Ellen Key 1910 ihr geschmackvolles Haus Strand und entwarf es als "Heim für die Seele". Der Sverkersgården gleich nach Strand ist eine ehemalige Kryptakirche. Der Weg führt an Ombergs Turisthotell vorbei und geht dann steil hinauf zum Hjässan, dem höchsten Punkt des Ombergs, wo die Aussicht auf die Ebene Östergötlands, den Tåkern und Vättern wartet. Rund um den Hjässan befinden sich Überreste der Hjässaborgen, der grössten Wallburg des Ombergs.

Der Teich des Naturschutzgebietes Mörkahålkärret beherbergt Kröten, Frösche und andere Teichtiere. Haltet Ausschau nach Ringelnattern auf der Jagd nach Fröschen! Die letzte Etappe des Weges führt durch einen schönen Buchenwald!


Älvarumsleden

  7,5 km

Erleben Sie die Vielfalt des Steilufers zum Vättern und der natürlichen Fichtenwälder, die Spannung des Vättern, und besuchen Sie wunderschöne Aussichtspunkte.

Wenige hundert Meter nach dem Start verläuft der Weg durch einen sogenannten Gletscherkanal, eine Hinterlassenschaft der Eiszeit. Nördlich von Pers sten folgt man einer bezaubernden und wunderschönen Strecke hinunter nach Älvarums udde. Durch die Bäume des Laubwaldes und stattlichen Fichten hindurch glänzt der Vättern. In Älvarums udde können Sie zum Kieselstrand hinuntergehen, um ein Bad zu nehmen oder einen Fisch zum Abendessen zu fangen. Gleich nördlich von Älvarums udde befindet sich das Naturschutzgebiet Storpissan. Im Frühjahr mündet der Bach Storpissan, der an der Nordgrenze des Naturschutzgebietes verläuft, in einem kräftigen Strahl geradesaus in den Vättern.

Machen Sie einen Abstecher zum Abgrund des Marberget mit seiner herrlichen Aussicht auf den Vättern und die Wälder des Omberg. Der Rückweg führt am Borggården vorbei, der am besten erhaltenen drei Wallburgen des Ombergs und dem Kalkmoor im Naturschutzgebiet Mörkahålkärret.


Ombergsleden (Omberg runt/Östgötaleden)

  ca. 27 km

Entlang dieses Wanderweges liegt die Crème de la Crème der Natur- und Kulturschätze des Berges. Västra väggar, Alvastra und Ellen Keys Strand sind in Schweden und im Ausland bekannt, aber auf diesem Weg finden Sie auch weniger bekannte Favoriten wie Bockakyrkogården und Renstadfällan.

Die Route hinauf zum Naturschutzgebiet Storpissan ist unter "Älvarumsleden" beschrieben. Nördlich der Mündung des Storpissan befindet sich eine Eicdhenlandschaft, die an die Tierparkepoche erinnert, als der Berg noch ein königliches Jagdgebiet war. Wieder weidet hier Vieh. Die Wanderung geht weiter am kalkreichen Vitlerbäcken vorbei zum Aussichtspunkt Västra väggar. Hier können Sie 100 Meter von oben in das klare Wasser des Vättern blicken. Bei Drottning Ommas borg finden Sie Mauerreste einer 1500 Jahre alten Wallburg. Hier haben Sie auch Aussicht auf das historische Borghamn mit Kalksteinbruch, Hafen und Bockakyrkogården - die Grabstätte von Soldaten und Gefangenen des "Kronoarbetskåren".

Auf der Wanderung entlang der Ostseite des Ombergs erreichen Sie bald die Ebene Östergötlands. Sie passieren das Naturschutzgebiet Ombergsliden, das einige der bedeutendsten Orchideenmoore Östergötlands beherbergt, das blumenreiche Naturweideland von Renstadfällan mit Blick auf Tåkern und die Ebene. In Höje Lilläng passieren Sie einzigartige Weide- und Heuwiesenlandschaften. Machen Sie eine Pause und informieren Sie sich über das Naturschutzprojekt, welches hier durchgeführt wird. Am Südhang des Ombergs treffen Sie auf ausgedehnte Buchen-, Eschen- und Ulmenwälder. Alvastra kloster besteht aus den großen Ruinen des mittelalterlichen Zisterzienserklosters. Der Weg vom Ombergs turisthotell und zurück zum Ausgangspunkt Stocklycke ist - in umgekehrter Richtung - unter "Ellen Keys led" beschrieben.

[Die Texte über Naturlehrpfade und Wanderwege werden mit freundlicher Genehmigung von Sveaskog wiedergegeben.]

Ekopark Omberg
Faltblatt Ekopark Omberg
Faltblatt Wanderwege Ekopark Omberg (schwedisch)


Pilgerwege

Marialeden

  11 km / 15 km

Bei dem Marialeden handelt es sich um eine kürzere Tageswanderung mit 11 km Länge, die von Borghamn durch des Ombergs schönen Ekopark führt und das Kloster der Mariatöchter - Kloster des Heiligen Herzens, Ombergsliden, Västra Väggar und Drottning Ommas Borg passiert.

Möchte man eine Stunde zusätzlich wandern, folgt man hinter Svartsvall dem Wanderweg bis Hälle källor und geht dann den Norra Sjövägen nach Västra väggar.


Klosterleden Alvastra-Vadstena

  40 km

Auf dem Klosterleden von Kloster Alvastra bis Vadstena wandert man über den Omberg, den heiligen Berg Östergötlands. Man bewundert die Aussicht über den Vättern, besucht das Kloster des Heiligen Herzens, wandert über die Ebene Östergötlands und erreicht schließlich das Pilgerziel, die Klosterkirche in Vadstena. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in den STF-Jugendherbegen in Stocklycke und Vadstena, Borghamns Jugenherberge und im Pilgrimszentrum in Vadstena.

Der gesamte Klosterleden, der sich von Kolmården im Norden und von Alvastra im Süden bis Vadstena erstreckt, hat seinen Namen deshalb erhalten, weil er elf Klöster mit fünf verschiedenen Klostertraditionen passiert.

Der Klosterleden beginnt am Kloster Alvastra. Über den Hjässan und Stocklycke kommt man bis Västra väggar. Von dort nimmnt man entweder den Weg über Svartsvall, Ombersliden, am Kloster des Heiligen Herzens vorbei nach Borghamn oder Rogslösa, oder wandert direkt nach Borghamn.


Pilgrimscentrum Vadstena
Marialeden Karte und Information (schwedisch)
Klosterleden Alvastra-Vadstena (2013)
Guidebuch Klosterleden Alvastra-Vadstena (2016, schwedisch)